Sonntag, 14. Oktober 2012

Die Zeit fliegt und fliegt...




So schnell ist das Wochenende auch schon wieder verflogen und ich habe kleine Ereignisse zu berichten. Ich hoffe mal, dass es euch allen gut geht und ihr die wundervollen Ferien mit hoffentlich gutem Wetter genießt.







Gestern Morgen sind wir gegen 9 Uhr zum Strand gefahren und meine Gastschwester hat ihr neues Surf-Lifesaving-Board "eingeweiht" und somit ihre Trainingssaison eröffnet. Das Wasser muss sicherlich total kalt gewesen sein, doch meine Gastschwester war glücklich und stolz und wir hatten Spaß ihr dabei zu zusehen! Anschließend hatten wir Lunch in einem tollen Café in Richmond und haben das neue Fohlen von einer der Stuten von meinen Gasteltern besucht. Ansonsten hatte ich einen ziemlich ruhigen, tollen, sonnigen Samstag.

Krebse
Meine Gastschwester, mein Gastbruder und ich
Heute sind meine Gasteltern, meine Gastschwester und ich gemeinsam mit meinem Gastbruder mit dessen Boot gefahren. Es war ein wundervoller Tag! Wir sind ein bisschen durch die Gegend rund um
Bruny Island gefahren, sind mit dem Schlauchboot zum Strand gefahren, haben Muscheln gesammelt, Krebse ausfindig gemacht und haben uns in unseren Bikinis auf dem Bootdeck gesonnt.


Sonnenstrahlen glitzernd auf dem Meer

Die Sonne hat uns die meiste Zeit begleitet und es war insgesamt ein toller Familientag. Morgen geht es dann wieder zurück in den Schulalltag nach einer tollen Woche im Camp ohne Schule. Heute bin ich schon genau 3 Monate in meiner Gastfamilie und ich stelle jeden Tag fest, dass die Zeit hier einfach viel zu schnell verfliegt. Es fühlt sich so an, als wäre ich vor 4 Wochen erst auf dem australischen Boden gelandet, doch in Wirklichkeit ist es schon so lange her. Ein Drittel ist schon fast erreicht, und genau das macht mich wirklich traurig! Ich hoffe, dass die kommende Zeit nicht so schnell um geht...
Ich sende euch Küsse aus dem sonnigen Australien!
Laura





Kommentare:

  1. Wow! Dein Blog ist echt toll geworden. Ich schaue hier jeden Tag rein und bin jedes mal total gespannt, wenn ich sehe, dass du etwas neues gepostet hast.Ich werde nächstes Jahr auch ein Auslandsjahr machen - allerdings in Amerika. Ich überlege, auch einen Blog zu führen. Hast du das hier alles alleine eingerichtet oder hat dir jemand geholfen? Ich bekomme das nämlich nicht so toll hin ...
    Viel Spaß noch in Australien ;)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lena, freut mich sehr, dass dir mein blog so gut gefaellt und das er dich sogar dazu inspiriert hat, selbst einen zu schreiben :)) ich habe mich ehrlich gesagt selbst durch dieses ganze gewirre an verschiedenen möglichkeiten von blogs durch geklickt und letztendlich ein schönes grunddesign fuer mich gefunden. Mit den Gadgets spiele ich noch heute rum und änder immer mal wieder neue sachen dazu! ich kann dir nur sagen: übung macht den meister! :)) mit der zeit ist es garnicht mehr allzu unübersichtlich! ich hoffe, du freust dich sehr auf dein kommendes jahr und ich kann dir bestätigen, dass es die beste entscheiding war! bis bald! laura

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Laura !
    Einen tollen Blog hast du da, es ist toll, deine Reise miterleben zu können :-)
    Spielt das Thema 'Ozonloch' eine große Leben im australischen 'all-Day-life'?
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike, es freut mich, dass dir mein Blog gefällt und du mein Abenteuer verfolgst. Das Thema Ozonloch ist indirekt ein ziemlich großes Thema hier´muss ich schon zugeben. Auch wenn es nicht immer direkt angesprochen wird, ist es unfassbar zu sehen wie hoch die UV-STrahlung hier unten ist. Täglich in den Nachrrichten beim Wetterbericht wird immer eine Übersicht für die UV-EInstrahlung im STundenrythmus im Laufe des Tages angezeigt. Da Tasmanien aber auch der Punkt ist, der am extremsten betroffen ist sagt man, dass die Haut schon nach 10 min anfängt zu verbrennen und dazu muss nicht unbedingt blauer Himmel und pure Sonne sein, sondern auch völlig bewölkt und warm lässt dich verbrennen. Das größte Problem ist einfach, dass man es oft total unterschätzt wie stark die Sonne ist und somit hatte ich schon einige wirklich schlimme Sonnenbrände. Aber naja, das ist Australien. Ganz liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Laura :)...ich schreibe etwas spät, aber ich habe deinen blogg eben erst entdeckt und ich finde ihn super! :D...mein Traum ist es auch ein Austauschs Jahr in Australien zu machen ..hattest du eigentlich kein Heimweh ? Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen